Wir sind für einander da –                         Gemeinsam sind wir stark!

Wer sind wir?

In unserer Selbsthilfegruppe treffen sich Männer und Frauen, die von diesen Erkrankungen betroffen sind.

Was wollen wir?

  • Erfahrungen austauschen,
  • Wissen erarbeiten um mit der Krankheit zu leben,
  • durch die Gruppe an Stärke gewinnen,
  • wir begleiten und unterstützen uns untereinander auf dem Weg zum informierten Patienten
  • …und auch mal gemeinsam lachen.

Dabei werden wir von Dr. med. Karsten Schulmann und Dr. med. Mohammad Wattad als ärztliche und wissenschaftliche Berater unterstützt.

Was ist eigentlich Blutkrebs? Der Begriff bezeichnet unterschiedliche Krankheiten, die vom blutbildenden System des Körpers ausgehen. 

Wann spricht man von einer Leukämie und wann von einem Lymphom? Wenn der Blutkrebs im Knochenmark entsteht, spricht man von einer Leukämie, wenn er dagegen in lymphatischem Gewebe liegt, handelt es sich um ein Lymphom. Bei jeder Form von Blutkrebs treten zunehmend bestimmte krankhafte Blutkörperchen auf, die dann das gesunde blutbildende System unterdrücken.

Was ist mit den Angehörigen? Angehörige sind uns herzlich willkommen. Auch ihr Leben wird durch die Erkrankung aus dem Gleichgewicht gebracht und sie haben Fragen und Informationsbedarf. Neben den gemeinsamen Gruppenstunden für Betroffene und Angehörige, bieten wir an einigen Terminen einen gesonderten Gesprächskreis nur für Angehörige.

Wann treffen wir uns? Jeden 2. Donnerstag im Monat, im Wechsel im Klinikum Hochsauerland, Standort St. Walburga-Krankenhaus Meschede, 58792 Meschede, Schederweg 12 (Konferenzraum gegenüber der Cafeteria im EG), oder im Karolinen Hospital, 59759 Arnsberg-Hüsten, Stolte Ley 5 (Hochhaus neben Karolinen-Hospital, 4. OG, Konferenzraum, per Aufzug erreichbar).

Wer unterstützt uns?

• Unsere Selbsthilfegruppe ist Mitglied der DLH • Unsere Selbsthilfegruppe ist Mitglied der LLH   • Unsere Selbsthilfegruppe wird vom Klinikum Hochsauerland unterstützt

Termine der Gruppentreffen im Jahr 2020/2021

Wir können uns wieder treffen!

Nachdem unsere ursprünglich für 2020 geplanten Termine in den Häusern des Hochsauerland-Klinikums in Meschede und Neheim-Hüsten aufgrund der Pandemie-Beschränkungen abgesagt werden mussten, freuen wir uns, dass uns die AKIS im HSK – Arnsberger Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen im Hochsauerlandkreis die Möglichkeit bietet, uns monatlich im Raum 108 a des Bürgerzentrums Bahnhof Arnsberg, Clemens-August-Str. 116, 59821 Arnsberg, zu treffen. Diese Möglichkeit besteht zunächst bis Januar 2021 an folgenden Terminen:

12. November 202017.30 Uhr
10. Dezember 202017.30 Uhr
14. Januar 202117.30 Uhr

Der Raum bietet Platz für max. 15 Personen, sodass eine schriftliche Anmeldung, am besten per E-Mail an Leukaemie-Lymphom-HSK@web.de erforderlich ist, die in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt werden.

Aktueller Flyer

Kommissarischer Ansprechpartner

Karl Wilhelm Poth

An der Kleinbahn 7 – 59457 Werl – Tel. 0170 / 46 18 739 – E-Mail: Leukaemie-Lymphom-HSK@web.de

Unterstützt von: